Donnerstag, 29. April 2010

Erster Versuch mit Hexagons und Buchtipp

Diese besagten Hexagon Quilts habe ich schon auf vielen
Blogs bewundert.
Jetzt wollte ich es auch mal versuchen.
An Stelle der Papierschablonen habe ich 
auf Maß geschnittene Vliesstücken verwendet,
die ich gleich mit dem Heftfaden mit eingenäht habe.
Damit habe ich mir den Schritt, das Papier
hinterher raus zu popeln, gespart.
So konnte ich bequem jedes Teil ringsrum mit
der Maschine absteppen. Für eine Kissenplatte
finde ich das ausreichend, aber für eine Decke
wäre das glaub ich nicht so geschickt.
Die eine dünne Lage Vlies reicht da wohl nicht
aus und sie ist dann auch nicht mit der 
Rückseite der Decke verbunden.
Wenn das Kissen fertig ist, seit Ihr auf alle
Fälle die Ersten, die es zu sehen bekommen.
Während ich so vor mich hin nähe,
schläft unser Raubtier und träumt
vielleicht von einer wilden Jagd.
(Sieht irgendwie unbequem aus
oder ist das etwa Yoga für Hunde?)
 ******

Und an dieser Stelle auch mal ein Buchtipp,
ich habe dieses Buch
 die letzten Tage ratz fatz verschlungen. Es ist von der 
ersten bis zur letzten Seite spannend.
Für alle die gerne Thriller lesen.
 (auf das Foto klicken, um es zu vergrößern)

Einen schönen Start in den Mai
wünscht Euch

Kommentare:

  1. Sieht ja richtig schön dein Hexagon schöne Farben.Oder man muß den Flies gleich mit einnähen,sieht dann glaube ich von der Rückseite nicht schön aus.Aber das kissen wird super.
    Schönes Wochenende und 1. Mai.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben hast Du da ausgesucht, so schön. Nähen kann ich leider nicht, würde aber so gerne Dein rundes weißes Kissen mit den rosa Röschen darauf nacharbeiten, denn es ist einfach traumschön. Auf die Gefahr hin, daß es dem Herrn Rosenresli auch nicht unbedingt gefällt, grins. Hättest Du eine Anleitung dazu für mich? Ich würde mich wahnsinnig freuen.

    Ganz liebe Grüße,
    rosenresli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Jana,
    ich wünsche Dir auch einen schönen Mai und auf Dein Kissen bin ich schon gespannt. Bei so viel Mühe wird das bestimmt ein besonders hübsches Kissen. Dein Hund hat wirklich eine komische Art zu schlafen, hi,hi.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    eine super Idee mit der Watte/Vlies.
    Ich versuche auch gerade einen Hexagonquilt zu nähen. Habe es erst mit der Maschine versucht aber das war nichts. Nun schneide ich gerade die Papierschablonen.
    Ich habe allerdings eine Frage: gibt es irgendeine bestimmte Reihenfolge wie man welches Patch annäht oder kann man es wahllos zusammennähen? Wie es genäht wird weis ich ja.
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist das egal mit welchem Hexagonteilchen du anfängst, das ergibt sich dann schon beim Zusammennähen.
      LG Jana

      Löschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...