Mittwoch, 26. Mai 2010

Maiwipferllikör

Endlich ist es wieder soweit,
 die Triebspitzen der Fichten
leuchten in einem frischen Hellgrün.
Daraus lässt sich allerlei herstellen.
Ich mache daraus gerne Maiwipferllikör:

Rezept 
die weichen, hellgrünen Triebspitzen der Fichte
Zucker
Kandiszucker
Zitronenscheiben
klarer, geschmacksneutraler Schnaps
1 großes Schraubglas (z. B. Gurkenglas)

***
Menge der Maiwipferl - ca. 1 Drittel des
zu befüllenden Glases.
 Die Maiwipferl schichtweise mit Kristallzucker,
Kandiszucker und Zitronenscheiben in das Glas
füllen. Dann mit klarem Schnaps übergießen.
Das Glas mit dem Schraubdeckel verschließen
und  3 Wochen auf der Fensterbank in der
Sonne stehen lassen. Ab und an das Glas schütteln.
Dann abseihen und in Flaschen abfüllen.
Dieser nach Wald duftende Likör ist bei
leichten Erkältungen zu empfehlen.
 
Dieses Likörchen hätte ich gut bei meiner 
letzten Bronchitis gebrauchen können.
  
Sonnige Grüße von

Kommentare:

  1. wow klasse.. ich mach immer den wipfersaft als hustensaft - an likör hab ich noch gar nie gedacht! muss ich glatt nächstes jahr ausprobieren - für heuer ist es schon zu spät
    dankeschön!
    LG Karin aus Ö

    AntwortenLöschen
  2. Das kannte ich bisher noch gar nicht, aber ich werde es bestimmt mal nachmachen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Shoushou

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...