Montag, 8. September 2014

Holunderbeergelee






Wie kleine schwarze Perlen hängen die Beeren in 
großen schweren Dolden am Holunderstrauch.
Aller höchste Zeit um Gelee daraus zu machen, bevor die Vögel
alles weg genascht haben.


Am meisten Arbeit macht das Abzupfen der Beeren von den Holunderdolden.



Anschließend werden die Beeren gewaschen und in einem 
großen Topf und etwas Wasser (die Beeren sollten fast bedeckt sein) 
ein paar Minuten aufkochen lassen.
Den Inhalt des Topfes durch ein feines Sieb gießen ...
den dabei aufgefangenen Saft abwiegen,
damit man das entsprechende Mischungsverhältnis 
mit dem Gelierzucker bestimmen kann.
Weiter nach Anweisung arbeiten wie es auf der Gelierzuckerpackung steht.

Hübsch verpackt machen die süßen Gelees richtig was her.
Die Nudelperlen zum Beispiel sind ganz einfach gemacht.
Nagellack habt ihr sicher alle daheim und warum nicht mal
Makkaronichips mit diesen tollen Farben bemalen.




Die schmucken selbst gemalten (gedoodelten) Etiketten 
habe ich für euch als PDF hinterlegt, 
damit ihr sie euch ausdrucken könnt:  klick


Für Diejenigen von euch, die sich das Etikett lieber 
selber ausmalen wollen, habe ich eines 
ganz blank in schwarz weiß abgespeichert: klick




Sonnige Grüße
sendet euch
Jana

Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    ich liebe Holunderbeergelee :O) So schön hast Du sie geschmückt mit den Etiketten und die Idee mit den Nudeln ... cool!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Den Hollergelee habe ich auch schon eingekocht.
    Nur so schöne Deko an den Gläsern wie du, habe ich nicht.
    Aber dieser Gelee gehört zu meinen Favoriten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Oh, danke für das Etikett! Wie immer: Schön!
    Ich speichere mir das gleich mal ab! Als Anhänger für genähte Geschenke macht sich das auch gut!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht wirklich sehr lecker aus & super schön gestaltetet!
    liebste grüße,
    http://dw-remember.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. great !
    Greetings from Poland :)
    Katarzyna


    www.sajuki.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...