Mittwoch, 21. Januar 2015

Alte Folien und Plastiktüten ...

... werden im Handumdrehen zu einer 
tollen großen Einkaufstasche.


 In der letzten Zeit habe ich alle möglichen Folienbeutel 
von Lebensmitteln, Süssigkeiten, Hundefutter und Snacks gesammelt.
Diese habe ich gereinigt und wie in diesem Video gezeigt klick
mit Hilfe von weiteren Tüten, Backpapier und dem Bügeleisen
 verstärkt und anschließend in Form geschnitten.
Die Foliensäcke vom Hundefutter waren fest genug, die brauchten
nicht "vorbehandelt" werden.


 Sind genug Teile vorrätig, geht´s an die Nähmaschine.





 Das näht sich wirklich prima, wenn man die Stichlänge auf sehr groß einstellt.
Wählt man eine sehr kleine Stichlänge, wird das 
Plastikzeugs perforiert und reißt an diesen Stellen.





 Ein farblich passendes Gurtband für die Henkel ist auch parat.





 Die Tragetasche hat eine stattliche Größe von 43 cm x 47 cm x 14 cm erreicht.
Die reicht auch für jede Menge Pfandflaschen zur Rückgabe
und auch für den anschließenden Wochenendeinkauf.




Sonnige Grüße
sendet euch
Jana

Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    also diese Idee ist ja mal klasse! Mein einziges Problem ist, dass ich keine durchsichtigen Plastiktüten mehr habe, da ich seit einem Jahr beim Einkauf konsequent auf Tüten verzichte. Hm, mal schauen, wie ich das Problem lösen kann, aber ich würde gern einmal solch eine Tasche nähen. Danke für die Inspiration! Alles Liebe, Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viola,
      dafür eignen sich auch farbige Tüten jeder Art, Folienverpackungen z. Bsp. von Schokolade, Gummibärchen, Bonbons, Hundefutter, Waschpulver, Klopapier, gefrorene Früchte, Gemüse usw. Das dauert halt ´ne Weile, bis man genug Folien zusammen hat.
      LG Jana

      Löschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...