Sonntag, 11. Januar 2015

Plastiktüten Recycling ...

... hat mich irgendwie schon immer interessiert.
Echt spannend wie aus alten Tüten etwas Neues entsteht.



 Um den Bergen von Plastiktüten in meinem Schrank Herr zu werden,
habe ich in den Weiten des Internet´s nach Möglichkeiten
 des Recyclings gesucht und gefunden.
Manche Tüten sind eben einfach zu schade zum wegschmeißen.
als erstes habe ich Folgendes ausprobiert :
Mehrere Lagen Plastikfolie übereinander legen 
(oberste und unterste Lage muss jeweils ein Bogen Backpapier sein,
sonst versaut ihr euch das Bügelbrett und das Bügeleisen)
dann mit dem Bügeleisen (ohne Dampf) drüber bügeln, von der Mitte nach aussen.
Die Temperatur des Bügeleisens darf nicht zu heiß eingestellt sein.
Lieber vorsichtig rantasten und die Temperatur allmählich erhöhen,
bis die optimale Hitze erreicht ist.
Hier mal eines von vielen Videos zu dem Thema klick.

Hier habe ich aus Plastiktüten Streifen geschnitten.
Auf das untere Backpapier eine Lage durchsichtige Plastefolie legen,
dann die Streifen zu einer Art Gewebe darauf drappieren,
darüber noch mal eine Lage durchsichtige Folie,
und zu guter Letzt wieder ein Bogen Backpapier.
dann drüber bügeln.
Auf dem nächsten Foto seht ihr die fertig zusammen geschmolzenen Folien.


Man kann auch eine Collage anfertigen, in dem man aus verschieden farbigen
Tüten Formen, Schriften usw. ausschneidet und auf der Folie zurecht legt.
Der Bär und der Löwe stammen von einer Küchenrollen- bzw. Klorollenverpackung.


Wichtig! Darauf noch eine Lage durchsichtige Folie legen, damit sich die 
vielen Einzelteile gut miteinander verbinden.  Hier auf dem nächstes Foto seht ihr wieder die fertig verschmolzenen Folien.


Und das kann man aus dem neu gewonnenen Material machen ...
zum Beispiel Taschen nähen in allen Größen und Formen.


 Durch das Verschmelzen von mehreren Lagen Plastikfolie erhält 
man ein äußerst robustes und strapazierfähiges Material.
Nähen läßt es sich ganz prima mit der Nähmaschine, 
wenn man die Stichgröße auf sehr groß stellt.
Macht auf jeden Fall viel Spaß.



Einige Anregungen habe ich mal für euch fotografiert.


Also dieses Thema ist für mich noch nicht ausgereizt,
da bekommt ihr bestimmt noch mehr zu sehen.


Einen schönen Start 
in die neue Woche 
wünscht euch
Jana

Kommentare:

  1. Supertoll! Bin ganz hingerissen! Tolle Arbeiten!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Die Täschchen sehen toll aus. Könnte ich mir auch gut als Leckerchenbeutel vorstellen, weil sie ja innen auswaschbar sind.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr gute Idee mit der Leckerlietäschchen, dafür eignen sich prima die Verpackungsfolien von den Hundesnacks. Muss ich mir merken.
      LG von Jana

      Löschen
  3. Was man nicht alles machen kann ! Auf sowas wäre ich ja nie gekommen, aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen ! LG Robina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe jana,
    was es alles gibt. Tolle Idee! ich finde es immer gut, wenn man nicht einfach alles wegwirft sondern überlegt, was man damit noch machen könnte. Und wenn dann noch etwas so Praktisches dadurch entsteht ist das doppelt gut.
    Sag mal, kann es sein, dass Du Dich äußerlich sehr verändert hast? Neue Haarfarbe? Steht Dir unheimlich gut, wenn ich das mal sagen darf !!
    Sei lieb gegrüßt
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris, danke für dein Kompliment ... das geht ja runter wie Öl. :o)
      Die Frisur ist noch die selbe, aber die Haarfarbe ist verändert.
      LG von Jana

      Löschen
  5. Wooow, das ist bja ne klasse Idee!Ich hanbe di dinger auch gesammelt. Nun weiß ich, was ishc mit den schön gemusterten Tüten machen kann.
    Danke für die Anregung!
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure freundlichen Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...